Oster-Karottenkuchen im Schachbrettmuster

Zu meinem Geburtstag hab ich von meinen Freunden unglaublich viele tolle Sachen für die Küche bekommen, unter anderem diese Formen für einen Schachbrettkuchen. Wäre ich nicht so müde gewesen hätte ich sie schon am nächsten Tag getestet 😀 So muss halt jetzt der Oster-Karottenkuchen herhalten. Und da das Muster nur ersichtlich wird, wenn man die Böden bunt einfärbt, habe ich mich für gelb, orange und rot entschieden. Mit viel Fantasie erkennt man das auch 😀

Karottenkuchen

Karottenkuchen

Für 3 Böden Karottenkuchen:

260 g brauner Zucker
270 g Pflanzenöl
1 kleines Sojajoghurt
5 Eier
1 Mark einer Vanilleschote
375 g Mehl
1,5 TL Backpulver
2 TL Zimt
1/4 TL Muskatnuss
1 TL Salz
390 g geriebene Karotten
200 g gemahlene Mandeln
50 g Kokosraspeln
etwas geriebene Tonkabohne

Frosting:

400 g Frischkäse
160 g zimmerwarme Butter
260 g Puderzucker
Mark einer Vanilleschote
1/2 TL Salz
(50g weiße Schokolade)

Dripping Ganache:

100 ml Sahne
130 g weiße Schokolade

Karottenkuchen

Zucker, Pflanzenöl, Eier, Vanillemark, Muskat, Zimt, Salz und Sojajoghurt in einer Rührschüssel zu einer homogenen Masse rühren. Mehl mit Backpulver mischen und ebenfalls untermischen. Wer mag darf das Mehl natürlich sieben, allerdings halte ich das bei einem so groben Teig für eher unnötig. Die Karotten schälen und fein raspeln. Ich nutze dafür immer den Raspel-Aufsatz meiner Kitchen Aid um mir Zeit und Ärger zu sparen 🙂 Zum Schluss noch die gemahlenen Mandeln und Kokosraspeln unterrühren. Die Karottenkuchenmasse in je 3 Portionen zu 560g und nach belieben einfärben. Weil es sich in dem Fall gut eignet wurden es bei mir gelb, orange und rot.
Den Teig in 3 gleich große Formen füllen und bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen für 25 – 30 Min backen. Mit einem Schaschlikstäbchen den Test machen und gut auskühlen lassen.

Karottenkuchen

Frosting

In der Zwischenzeit Frischkäse mit Butter in einer Küchenmaschine oder mit dem Handmixer cremig aufschlagen und den Puderzucker Einsieben, bis eine glatte Creme entstanden ist. Mit Vanillemark und Salz abschmecken und kalt stellen. Wer es etwas fester und stabiler mag kann noch 100 g geschmolzene weiße Schokolade in das Frosting rühren.

Dripping Ganache

Die Schlagsahne in einem kleinen Topf erhitzen, von der Herdplatte nehmen, Schokolade dazu und zugedeckt 10 Minuten warten. Danach zu einer homogenen Masse verrühren, in einen Messbecher geben und einfärben.

Und schon muss nur noch alles zusammengebaut werden 🙂 Ich habe die Böden mithilfe meines mitgelieferten Einteilers in je 3 Ringe geteilt und diese ineinander verschachtelt. Wer keine Wilton Schachbrett Hilfe hat, kann es frei Hand schneiden oder die Böden einfach ungeschnitten übereinander schlichten.

Karottenkuchen

Zwischen die Böden je eine großzügige Menge Frosting und mit dem restlichen Frosting den Kuchen außernherum möglichst glatt einstreichen. Den Kuchen in den Kühlschrank geben und das Frosting etwas anziehen lassen.

Karottenkuchen

Wenn die Ganache inzwischen zu fest geworden ist, einfach für 10 Sekunden in der Mikrowelle nochmal anwärmen. Sie sollte aber ohnehin gut fest sein damit sie nicht über den ganzen Kuchen verläuft 😉

Karottenkuchen   Karottenkuchen

Merken

Kommentar verfassen