Kochschürze selbst genäht

KochschürzeSoviele Stoffreste – aber wohin damit?
Nach einigem hin und her fiel meine Entscheidung schließlich auf eine selbst genähte Kochschürze 🙂

Nach meinem gestrigen Besuch auf der Torten- und Handarbeitsmessse in Wels läuft meine Motivation gerade auf Hochtouren und das muss genutzt werden.

Ich hatte ein Bild im Kopf und habe einfach mal angefangen die Teile zurechtzuschneiden und mit Farbkombinationen zu spielen. Am Ende entstand ein Look der mir ganz gut gefiel.

Zuerst habe ich die Rüschen aus hellem Stoff genäht. Da musste ich einige machen, da sie durch das einklappen, damit überhaupt Rüschen entstehen, einiges an Länge des Stoffes eingebüßt wird.

Kochschürze  Kochschürze

Danach habe ich alle meine zurechtgeschnittenen Stoffteile abgenäht und Stück für Stück zusammengenäht.
Zuerst habe ich den Unteren Teil der Kochschürze fertig gemacht und erstmal getestet, ob sie mir so nicht besser gefällt.

Kochschürze  Kochschürze

Da ich aber in der Küche oft eine kleine Sauerei anrichte, kann ein Oberteil definitiv nicht Schaden 😀 … Also weiter gehts …
Das Oberteil musste ich dann nur noch mit den Rüschen umfassen und ebenfalls an das Band zum Zubinden angenäht.

Kochschürze

Als das Oberteil fertig war, störte mich, dass es etwas absteht, also habe ich es im Brustbereich noch etwas abgenäht, damit es enger anliegt.

Kochschürze  Kochschürze

Da ich leider kein Schnittmuster für die Kochschürze habe und selbst nach Augenmaß drauf los genäht habe, kann ich euch nur empfehlen, es genauso zu machen… Ich musste auch gelegentlich nochmal auftrennen und eine Naht wiederholen.

Kommentar verfassen