Pasta mit Hummersauce und Garnelen

Pasta mit Hummersauce

Immer wenn ich mal in der L’Osteria bin bestelle ich das gleiche Nudelgericht, Granchi di Fiume, also Pasta mit Hummersauce und Flusskrebsen. Heute wage ich mich endlich mal an den Versuch eines meiner Lieblings-Nudelgerichte nachzukochen. Leider habe ich keine Flusskrebse bekommen, deswegen habe ich sie durch Tiger Prawns ersetzt.

Zutaten für 3 Personen

350 g      Nudeln nach Wahl
2 Stk       Frühlingszwiebeln
1 Stk       Knoblauchzehe
150 ml    Weißwein
200 g       Schlagsahne
40 g         Hummerpaste
150 ml    Gemüsebrühe
200 g       Flusskrebse, Garnelen oder andere Meeresfrüchte
Olivenöl, Salz und Pfeffer

Die Hummerpaste habe ich im Internet bestellt. Für diese Menge war sie meiner Meinung nach auch relativ preiswert. Ganze 500g gab es für 8 Euro.

Gesalzenes Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen und die Nudeln nach Packungsanleitung kochen.

Die Garnelen waschen, den Darm entfernen und in Öl anbraten. Wenn die Garnelen den perfekten Garpunkt erreicht haben aus der Pfanne nehmen. Die Pfanne mit Weißwein aufgießen bis sich die Bratrückstände gelöst haben. Die Sahne, Gemüsebrühe und Hummerpaste unterrühren. Den Knoblauch hineinpressen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und die Hälfte mit in die Sauce geben, den Rest zum dekorieren verwenden. Die fertigen Nudeln in die Sauce geben, alles gut verrühren und mit den Garneln und den restlichen Frühlingszwiebeln anrichten. Fertig ist die Pasta mit Hummersauce und Garnelen.

Pasta mit Hummersauce

Die Alternative zum Restaurant hat mich sehr postiv überrascht, besonders dank der einfachen Zubereitung. Dieses Rezept werde ich definitiv noch öfter kochen und beim nächsten Mal dann tatsächlich mit Flusskrebsen 🙂

Pasta mit Hummersauce

Pasta mit Hummersauce

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen