Schinkenaufstrich – Erinnerungen an eine tolle Kreuzfahrt

Seit ich auf meiner Asien Kreuzfahrt war und besonders wenn ich mir die Fotos wieder ansehe, vermisse ich den leckeren Ham-Spread aus dem Boardrestaurant. Hmm.. Schinkenaufstrich, kann doch eigentlich nicht so schwer sein. Deswegen startet heute mein Urlaubs-Wiederbelebungs-Experiment „Ham-Spread“.

Schinkenaufstrich

Hier noch ein Foto vom Original 🙂 sieht natürlich nicht so schön aus, aber ich hatte halt schon Hunger und da habe ich nicht die Ruhe für ein schönes Foto. Hauptsächlich habe ich das Foto gemacht damit ich ihn zuhause nachbauen kann, mal schauen ob mir das so einfach gelingt.

Schinkenaufstrich

Zutaten für den Schinkenaufstrich:

300 g Schinken
2 EL Senf
1 EL Sahnemeerrettich
150 g Miracle Whip Balance
1 Stk rote Zwiebel
10 kleine Essiggurken
4 EL Essigwasser aus dem Gurkenglas

Den Schinken habe ich im ganzen gekauft, da so die zerkleinerten Schinkenstücke im Aufstrich etwas schöner sichtbar sind. Die Zwiebel vierteln, mit den Essiggurken und dem grob gewürfelten Schinken in einem Mixer zerkleinern. Allerdings nur so kurz, dass man noch alle Bestandteile erkennen kann. In einer Schüssel die Schinkenmasse mit Senf, Sahnemeerrettich, Miracle Whip und Gurkenwasser gut verrühren. Am Ende mit Pfeffer und Salz abschmecken – und schon fertig.

Schinkenaufstrich

Schmeckt spitze, aber es fehlt einfach etwas – die Sonne und das Meer! Aber davon abgesehen bin ich schon sehr happy mit dem Ergebnis. Ich kann mir diesen Schinkenaufstrich auch hervorragend als kleine Vorspeise mit frischem Baguette oder selbst gemachtem Gebäck vorstellen.

Schinkenaufstrich

Schinkenaufstrich

Schinkenaufstrich

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen