Schneeflöckchen – die zarte Versuchung

Bei diesen Schneeflöckchen ist der Name Programm, die sind so leicht, die zergehen quasi auf der Zunge. Da sie auch noch Ratz Fatz fertig sind, eine schöne Bereicherung für meine alljährliche Kekssammlung. Und um meine Kekssammlung noch etwas bunter zu machen färbe ich einfach die Hälfte des Teiges mit 1-2 EL Acai-Pulver ein.  So bekomme ich weiße und violette Schneeflöckchen und das ganz ohne Lebensmittelfarbe 😉

Schneefloeckchen

Zutaten für ca. 150 Schneeflöckchen

250 g weiche Butter
100 g Puderzucker
100 g Mehl
1 Prise Salz
2 Pkg Vanillezucker oder Vanillearoma
Etwas Zitronenabrieb
Puderzucker zum Bestäuben
Acai-Pulver zum Färben

Alle Zutaten einfach zusammen in einer Küchenmaschine zu einem schönen Teig verkneten. Unter die Hälfte des Teiges noch ca. 1-2 EL Acaipulver kneten, so erhalten die Schneeflocken auf natürliche Art eine schöne lila Farbe. Den fertigen Teig in ca. 3 cm dicke Rollen formen und in Frischhaltefolie gewickelt für mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.
Backofen auf 160 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Schneefloeckchen

Jeweils eine Rolle aus dem Kühlschrank nehmen und dünne Scheiben abschneiden. Der Teig wirkt anfangs etwas fest, aber das ist genau richtig, er lässt sich so super formen. Kleine Kugeln rollen und mit etwas Abstand auf ein ausgelegtes Backblech legen. Die Kugeln müssen jetzt nur noch mit einer in Mehl getauchten kleinen Kuchengabel plattgedrückt werden. So entsteht das schöne Muster auf den Keksen das zusätzlich dafür sorgt, dass später der Puderzucker schön hält. Die Schneeflöckchen für 13-15 Minuten backen und komplett auskühlen lassen. Am Ende nur noch großzügig mit Puderzucker bestäuben und ab in eine Keksdose damit.

Schneefloeckchen

Schneefloeckchen

Merken

Kommentar verfassen