Dreierlei Gugl – Himbeer, Baileys & Schokolade

GuglEs ist wieder soweit, die Osterhasen müssen weg, was gäbe es da besseres, als sie in Gugl zu verwandeln. Und da kann ich bei einer Sorte nicht stoppen, es werden immer mindestens 3 bei mir 🙂

Für 18 Schokoladen Gugl:

Scholaden Gugl45g Vollmilchschokolade
30g Butter
30g Puderzucker
1 Prise Salz
1/2 TL Rum
1 Ei
45g Mehl
1 TL Kakaopulver
Etwas Zitronenabrieb

 

Das Ei und die Butter sollten Zimmertemperatur haben.
Die Guglhupfformen mit Backtrennspray einsprühen, oder mit flüssiger Butter auspinseln.

Backofen auf 210 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Zuerst das Ei mit der Rührmaschine schaumig aufschlagen und in ein anders Gefäß umfüllen.
Jetzt in die Butter mit dem Puderzucker, Salz, Rum, und Zitronenabrieb verrühren.
Die Schokolade in kleine Stücke brechen und schmelzen. Bei mir mussten dieses mal die Osterhase dran glauben 🙂
Die geschmolzene Schokolade mit dem Mehl und Kakaopulver zu der Buttermasse geben. Wenn alles gut verrührt ist, das Ei vorsichtig unterheben.

GuglJetzt füllt man das Ganze am Besten in einen 1 Liter Gefrierbeutel um und schneidet die Spitze des Beutels ab. So kann man den manchmal doch sehr flüssigen Teig besser auf die Formen verteilen.

 

 

Jetzt die Gugl für ca. 12 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen. Leicht abkühlen lassen und aus der Form lösen. Bei mir lösen sie sich immer automatisch wenn ich die Form umdrehe. Schon FERTIG!!!

Für 18 Baileys Gugl:

Baileys Gugl50ml Baileys
60g Butter
25g Puderzucker
1/2 TL Rum
2 Ei
35g geriebene Mandeln
25g Mehl
Backtrennspray für die Silikonform

 

Die Gugl Formen mit Backtrennspray einsprühen, oder mit flüssiger Butter auspinseln.

Den Backofen auf 210 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

Zuerst die Eier mit der Rührmaschine schaumig aufschlagen und in ein anders Gefäß umfüllen.
Jetzt in die Butter mit dem Puderzucker, dem Rum, den geriebenen Mandeln und dem Mehl verrühren.
Wenn alles gut verrührt ist, die Eimasse vorsichtig unterheben.

Gugl

Jetzt füllt man das Ganze am Besten in einen 1 Liter Gefrierbeutel um und schneidet die Spitze des Beutels ab. So kann man den manchmal doch sehr flüssigen Teig besser auf die Formen verteilen.

 

 

Jetzt die Gugl für ca. 12 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen. Leicht abkühlen lassen und aus der Form lösen. Bei mir lösen sie sich immer automatisch wenn ich die Form umdrehe. Und schon wieder FERTIG!!!

Für 18 Himbeer Kokos Gugl:

Himbeer Kokos Gugl30g Butter
20g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Ei
25g Mehl
15g geriebene Mandeln
1/2 TL Vanillearoma
1/2 TL Rum
25ml Kokosmilch
35g Kokosraspeln
35g Himbeeren

Die Gugl Formen mit Backtrennspray einsprühen, oder mit flüssiger Butter auspinseln.

Den Backofen auf 210 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.

In einer Pfanne die geriebenen Mandeln und die Kokosraspeln leicht anrösten, damit sie ihr Aroma besser entfalten.
Das Ei mit der Rührmaschine schaumig aufschlagen und in ein anders Gefäß umfüllen.
Jetzt in die Butter, Puderzucker, Rum, Vanillearoma, Salz, geriebene Mandeln, Mehl, Kokosraspeln und Kokosmilch verrühren. Jetzt die Himbeeren pürieren und durch ein Sieb passieren und ebenfalls unterrühren. Ich habe für die Farbe noch etwas Acai-Pulver in den Teig gegeben, aber geht natürlich auch ohne 🙂
Wenn alles gut verrührt ist, die Eimasse vorsichtig unterheben. Jetzt füllt man das Ganze am Besten in einen 1 Liter Gefrierbeutel um und schneidet die Spitze des Beutels ab. So kann man den manchmal doch sehr flüssigen Teig besser auf die Formen verteilen.

Gugl

Jetzt die Gugl für ca. 12 Minuten im unteren Drittel des Backofens backen. Leicht abkühlen lassen und aus der Form lösen. Bei mir lösen sie sich immer automatisch wenn ich die Form umdrehe. Tadaaaa FERTIG!!!

 

Gugl  Gugl

Gugl  Gugl

9 Gedanken zu „Dreierlei Gugl – Himbeer, Baileys & Schokolade

  1. Tina sagt:

    Danke für die Rezepte. Wie viel Teig füllst du in die Miniformen, damit die Gugels dann auch gerade stehen? Füllst du sie ganz voll und streichst den Teig dann glatt oder füllst du sie nur zu 2/3? Danke und liebe Grüße Tina

    • Tasty-Sue sagt:

      Liebe Tina, ich fülle sie zu 2/3, sie gehen dann minimal über der Form wenn sie fertig sind. Sie stehen aber eigentlich immer perfekt, damit hatte ich noch nie Probleme 🙂 Liebe Grüße, Susanne

  2. Anonymous sagt:

    ich habe jetzt 2 der 3 Rezepte ausprobiert und bin enttäuscht
    geschmaklich gut aber die Mengenangaben stimmen nicht-mal ist es zuwenig Teig mal viel zuviel obwohl ich genau nach Rezept gearbeitet habe
    und meine Miniguglhupfform für 18 Stück ist – sollte angegeben sein oder das Rezept überarbeitet werden

    • Tasty-Sue sagt:

      Tut mir leid, dass es dir so geht. Leider ergibt sich oftmals eine unterschiedliche Menge Teig, das kann unter anderem auch an der Größe des Ei’s liegen. Mich hat es ehrlich gesagt noch nie gestört, wenn es zuviel Teig war, dann habe ich einfach direkt nach dem ersten Durchgang nochmal welche gebacken. Liebe Grüße, Susanne

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.