Mangosorbet & Joghurtmousse – ein Dessert zum Verlieben

mangosorbet

Endlich hatte ich mal wieder die Gelegenheit ein schönes 3-Gänge-Menü zu planen und kochen. Das Dessert muss ich unbedingt mit euch teilen, es ist die perfekte Kombination aus Frucht, Süße, Frische und Schokolade. Mangosorbet, Joghurtmousse und Schokoladenbrownies, das muss doch schmecken 🙂 Die Rezepte reichen für mindestens 6 Personen.

mangosorbet

Joghurtmousse:

5 Blatt Gelatine
125g Zucker
400g Joghurt
250g Schlagsahne
1 TL Vanillearoma
1 Stk Zitrone
1 Stk Orange

Die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. 2 TL Zitronen- und Orangenschale abreiben und die Früchte danach auspressen, es sollten ca. 180ml Flüssigkeit sein. Saft mit Zucker aufkochen, Gelatine darin auflösen und einige Minuten abkühlen lassen. Joghurt, Zitrusschalen, Gelatine-Saft und Vanillearoma verrühren. Schlagsahne aufschlagen und unterheben.
Die Joghurtmousse in einen Spritzbeutel geben und darin mindestens 4 Stunden fest werden lassen. Am besten aber länger.

Brownies:

100g Zartbitter
100g Butter
130g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
2-3 Stk Eier
80g Mehl
1 Prise Salz

Backofen auf 160°C Ober/Unterhitze vorheizen. Butter mit Schokolade in einem Topf schmelzen. Die Eier in einer Schüssel mit Zucker aufschlagen und danach die abgekühlte Schokomasse dazugeben und gut durchrühren. Als letztes noch das Mehl mit dem Salz gemischt unterheben.
In eine quadratische Form ca. 30x30cm geben und 25 Minuten backen. Ich habe einfach eine Auflaufform genommen und mithilfe zusammengeknüllter Alufolie meine Form kleiner gemacht.

Mangosorbet:

400g Mango
100ml Wasser
70g Zucker

mangosorbet

Das Wasser mit dem Zucker aufkochen bis sich die Zuckerkristalle aufgelöst haben. Die Mango schälen, in Würfel schneiden und mit dem Zuckerwasser übergießen. Alles zu einer schönen Masse pürieren, es sollten keine Stücke mehr erkennbar sein. Die Mangomasse für 45-60 Minuten in der Eismaschine rühren lassen. Danach noch für ca. 3h in den Gefrierschrank. Aber auch nicht zu lange, sonst wird es zu fest. Falls es zu fest geworden ist, einfach einige Minuten vor dem Anrichten aus dem Tiefkühler holen.
Ich habe mein Mangosorbet mit meiner neuen kleinen Eismaschine gemacht, aber ihr könnt die Masse auch einfrieren und in regelmäßigen Abständen umrühren. Das sollte auch funktionieren.

mangosorbet

Schokoladenhalbkugeln:

100g Vollmilchschokolade
1 EL weiße Schokolade

Silikonform für die Halbkugeln gut mit Küchenrolle ausreiben, damit die Oberfläche schön glatt wird. Die Schokolade temperieren, das heißt 2/3 schmelzen und dann die restliche Schokolade einrühren und langsam schmelzen lassen, das nennt sich impfen. So erhält die Schokolade nach dem aushärten einen schönen Glanz.
Die weiße Schokolade schmelzen und mit einem Pinsel in den Halbkugeln verstreichen. Die Form kurz in den Gefrierschrank geben und danach mit der Vollmilchschokolade auspinseln. Die Halbkugeln können bis zum Anrichten im Tiefkühler bleiben, sie tauen danach sehr schnell auf.

mangosorbet

mangosorbet

Jetzt kommen wir zum richtig spaßigen Teil!!! Die Schokohalbkugeln mit der Joghurtmousse gefüllt und auf den Teller stürzen. Bei der Brownieform sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt, ich habe mich für Dreiecke entschieden, da ich etwas Höhe auf dem Teller erreichen wollte. Das Mangosorbet mit einem Löffel zu einer schönen Nocke formen. Am Ende habe ich den Teller noch mit kleinen Joghurtmousse Rosetten ausdekoriert 🙂 Die gelben Kügelchen sind Passionsfruchtperlen, die sind allerdings gekauft. Stattdessen würde auch gut klein gewürfelte Mango passen.

mangosorbet

Dieses Rezept habe ich in einer Kooperation mit allyouneedfresh.de entwickelt. In diesem Onlinesupermarkt bekommt ihr alles was ihr für das Rezept braucht und noch viel mehr. Oder ihr inspiriert euch einfach an den vielen leckeren Rezeptideen auf der Homepage.

mangosorbet

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.