Frühlingspasta mit Spargel

FrühlingspastaIch wollte endlich mal testen was es mit dem One-Pot-Hype auf sich hat. Meistens sind das Nudelgerichte bei denen alles in einem Topf gekocht wird. Alles in einem Topf – Unfassbar? Ja, unfassbar praktisch! Einfach alles vorbereiten und 20 Minuten später ist das Essen fertig, mit nur einem dreckigen Topf. Ich hatte Lust auf Spargel und so entstand dieses Rezept für Frühlingspasta.

für 4 Personen:

Frühlingspasta500 g Pasta
1 Stk Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
200g Spargel
1 Putenbrustfilet
50g ger. Parmesan
100 ml Sahne
200 ml Milch
1,2 Liter Suppe
4 Streifen Speck
Saft einer halben Zitrone, Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian, Estragon und Oregano

Die Zwiebel in Streifen schneiden, den Parmesan reiben und den Spargel putzen und in je 3 Teile schneiden.

In einem großen Topf Olivenöl erhitzen und den Speck darin anbraten. Wenn der Speck schön kross ist kleinschneiden und erstmal auf die Seite stellen. Jetzt das Putenfleisch und die Zwiebeln anbraten. Wenn alles angebraten ist,  das Putenfleisch in einer Schüssel auf die Seite stellen. Zu den Zwiebeln die Suppe, Milch und Sahne in dem Topf zum Kochen bringen und die Nudeln hineingeben. Alles für 5 Minuten kochen und die restlichen Zutaten mit in den Topf. Für weitere 5 Minuten kochen und am Ende das Hühnchen und die Zwiebeln wieder dazugeben und noch 10 Minuten mitkochen.

Frühlingspasta   Frühlingspasta

Vor dem Servieren mit etwas Speck bestreuen und genießen. Fertig ist die leckere Frühlingspasta!

   Frühlingspasta

Frühlingspasta

Merken

Merken

Merken

Merken

Ein Gedanke zu „Frühlingspasta mit Spargel

Kommentar verfassen