Mohnsterne mit Plaumenmus und Kokosflocken

Meine neuen Favourites sind diese leckeren Mohnsterne gefüllt mit Pflaumenmus. Durch die Kokosflocken im Mürbteig bekommen sie einen ganz besonderen Touch. Mohnsterne wird es 100%ig ab sofort jedes Jahr bei mir geben. Für diese Kekse gilt, wie für die meisten, dass sie nach einigen Tagen in der Keksdose noch besser schmecken weil sie noch schön nach ziehen und weicher werden.

Mohnsterne

Mohnmürbeteig:

250 g weiche Butter
100 g Puderzucker
1 Stk Eigelb
100 g Mohnback
100 g Kokosraspeln
1 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz
300 g Mehl
Pflaumenmus zum Füllen
Weiße Kuvertüre

Alle Zutaten gut in einer Rührschüssel zu einem schönen Teig verkneten. Den fertigen Mohn-Mürbeteig in einem Gefrierbeutel für ca. 1/2 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Backofen auf 160 Grad Ober/Unterhitze vorheizen.
Den abgekühlten Mürbeteig ca. 2-3 mm dick ausrollen und die gewünschte Form ausstechen. In meinem Fall habe ich mich für Sterne entschieden. Die Mohnsterne dann für ca. 10-12 Minuten auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech backen.

Wenn die Kekse komplett ausgekühlt sind, das Pflaumenmus etwas anwärmen und gut durchrühren damit sie leichter auf den Keksen verteilt werden kann. Jeweils auf einem Keks einen ordentlich Klecks Pflaumenmus verteilen und einen zweiten Keks vorsichtig drauf drücken.

Mohnsterne

Sobald alle Kekse fertig sind muss nur noch die Kuvertüre geschmolzen werden. Ich gebe damit sie etwas flüssiger und glänzender wird meistens noch 1 EL Palmen dazu. Jeweils den halben Mohnstern in die weiße Schokolade tauchen und auf Backpapier trocknen lassen.

Nach einigen Tagen in der Dose waren die Mohnsterne wunderbar weich und aromatisch, genauso wie man sich seine Plätzchen wünscht 🙂

Mohnsterne

Mohnsterne

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Gedanken zu „Mohnsterne mit Plaumenmus und Kokosflocken

Kommentar verfassen