Vietnamesischer Reisnudelsalat aka. Bun Ga Chien

Gleich mal vorab – ich liebe liebe liebe vietnamesisches Essen! Deswegen mache ich mir immer mal wieder diesen vietnamesischen Reisnudelsalat. Den kann man je nach Gusto mit Hühnchenfleisch, Rindfleisch, Frühlingsrollen,… toppen. Da man ihn kalt isst, mag ich ihn vor allem im Sommer an warmen Tagen. Meine Variante schmeckt nicht mehr ganz so wie man es original beim Vietnamesen bekommt sondern leicht eingedeutscht.

Reisnudelsalat

Zutaten für 2 Portionen

100g dünne Reisnudeln (Reisvermicelli)
1/2 Stk Gurke
2 Stk Karotten
1 Stk Frühlingszwiebel
2 Stk ausgelöste Hühnerkeulen
1 Hand Thai Basilikum

Für die Marinade:

2 EL Hoisin Sauce
1 EL Fischsauce
2 EL dunkle Soyasauce
1 EL Zucker
1 TL Erdnussöl

Zubereitung

Die Reisnudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Ich gieße immer kochendes Wasser über die Nudeln und gieße sie nach 5 Minuten wieder ab, so sind sie eigentlich immer perfekt. Sobald sie leicht erkaltet sind kann man sie mit einer Schere noch einige Male durchschneiden, damit sie später praktischer zu essen sind.

Die Hühnerkeulen auslösen und auf der Hautseite zuerst anbraten. Wenn die Hühnerkeulen durchgebraten sind erstmal auf die Seite stellen.

Die Frühlingszwiebel und die Gurke in sehr dünne Streifen schneiden. Die Karotten schälen und mit einem Sparschäler in dünne längliche Streifen schneiden.
Alle Zutaten der Marinade in einem Schüsselchen verrühren.
In 2 Schüsseln jeweils die Hälfte der Nudeln, Gurken, Karotten, Basilikum und Frühlingszwiebeln geben und mit der Marinade übergießen und mischen.

Reisnudelsalat

Jetzt noch das Fleisch in Streifen schneiden und auf dem Reisnudelsalat anrichten. Schon fertig!

Reisnudelsalat

Reisnudelsalat

Reisnudelsalat

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen