Ein Turnbeutel Rucksack für alle Fälle

Turnbeutel Rucksäcke sind ja gerade der Renner und auch ich liebe sie abgöttisch. Sie lassen sich waschen, klein zusammenlegen und sind einfach super praktisch.
Sowohl auf Konzerten, Stadtbummeln und Reisen als auch zum Radfahren und Shoppen finde ich solche Turnbeutel spitze.
Ich habe mir in meinen noch eine kleine Handytasche eingenäht, damit das Telefon nicht wild in dem Beutel herumfliegt. Jeder kann sich natürlich so viele Fächer wie er braucht einnähen.

Turnbeutel

für den Turnbeutel braucht ihr:

38x84cm Stoff innen
38x84cm Stoff außen
zusätzlichen Stoff für die Schlaufen, ich habe hier den inneren Stoff verwendet
zusätzlichen Stoff für die Innentasche, hier habe ich  den Außenstoff verwendet
4m Baumwollkordel mindestens 6mm dick
oder 15m Baumwollkordel (6x 2,5m zum Flechten, falls man die Kordel etwas dicker möchte)

Anleitung

1) Als erstes muss natürlich der Stoff zurechtgeschnitten werden. Bei den angegebenen Maßen sind die 2cm Abnäher an allen Seiten bereits eingerechnet.

Turnbeutel

2) Schlaufen vornähen: ich habe einfach einen 2,5 cm breiten und 6 cm langen Stoff zu einem Schlauch zusammen genäht und mithilfe von einer Stricknadel umgedreht. So erhält man einen Schlauch, den man perfekt als Schlaufe verwenden kann. Das Ganze für die 2. Schlaufe nochmal wieder holen.

3) Innentaschen vorbereiten: je nachdem was man alles hineingeben möchte, in meinem Fall nur mein Telefon, die Größe zuschneiden und die Seiten schön vernähen. Die Tasche nur auf den Innenstoff aufnähen, damit man bei dem fertigen Beutel die Naht von außen nicht sieht.

Turnbeutel

4) Den Innen- und Außenstoff rechts aufeinander nähen und etwas über der Hälfte, die Lasche zusammengelegt nach innen mit einnähen. Bevor die zweite Seite zugenäht wird muss noch die Innentasche auf dem Innenstoff angenäht werden.

Turnbeutel

5) Jetzt auch auf der anderen Seite die Stoffe zusammennähen und knapp über der Hälfte die zweite Schlaufe nicht vergessen.

Turnbeutel

6) Am oberen und unteren Ende der Stoffbahn den Stoff vernähen und einen ca. 4cm breiten Tunnel annähen. Auf beiden Seiten einen Stofffaden in den Tunnel einnähen, damit sich die Kordel danach besser durchziehen lässt.

Turnbeutel

7) Die Vorder- und Rückseite des Rucksackes rechts und links zusammennähen und den Tunnel für die Kordel dabei aussparen. Nur bis zur Naht des Tunnels zusammennähen.

8) Die Kordel muss doppelt durch den Tunnel der Rucksacköffnung gezogen werden, damit sich der Rucksack gut öffnen und schließen lässt. Ich habe die Baumwollkordel geflochten, damit der Tragekomfort besser ist und die Kordel bei schwererem Rucksack nicht so einschneidet. Dünne Kordeln schneiden bei starkem Gewicht des Rucksackes in die Haut ein, deswegen empfehle ich eine möglichst dicke Kordel.

Turnbeutel

9) Die Kordel mithilfe des Fadens zweimal durch den Tunnel ziehen und unten an den angenähten Schlaufen verknoten. Dafür habe ich den Faden einfach um die Kordel geknotet, sie durch den Tunnel gezogen, habe die Kordel dann wiederum den Faden wieder zurückziehen lassen, damit die zweite Kordel von der anderen Seite genauso leicht durch den Tunnel gezogen werden kann. Hört sich kompliziert an, ist aber garnicht so schlimm 🙂

Turnbeutel Rucksack

Auf dieser Zeichnung habe ich laienhaft versucht aufzuzeichnen, wie die Kordeln verlaufen müssen. Eine ist hier blau eingezeichnet und die andere grün.

 

 

 

 

 

 

 

 

Danach sollte man etwas Gewicht zb. Bücher in den Rucksack laden, damit man sieht auf welcher Höhe am Rücken er dann tatsächlich sitzt. Sobald man mit dem Sitz und der Länge der Kordeln zufrieden ist, gut verknoten und abschneiden.

Turnbeutel

Turnbeutel-Rucksack-8

Und schon kann es, wie in meinem Fall losgehen mit dem Stadtbummel 🙂 Viel Spaß beim Nachnähen!

Turnbeutel

Turnbeutel

Turnbeutel

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen