Wickeltorte mit Nougatcreme und Himbeeren

wickeltorte-11

Eine Wickeltorte steht schon länger auf meiner gedanklichen Wunschliste und da ich schon willige Abnehmer dafür habe, packe ich sie jetzt an. Für mich passen Nougat und Himbeeren  perfekt zusammen und deswegen werden sie auch die Füllung für dieses Wickeltorten-Experiment. Damit die Torte, die ja hauptsächlich aus Biskuit  und Creme besteht ordentlich Stabilität erhält, mache ich noch einen Mürbteigboden unter die Konstruktion.

Wickeltorte

Mürbteigboden:

100g Butter
50g Puderzucker
1 Pkg Vanillezucker
150g Mehl
1 Prise Salz

Für den Mürbteig alle Zutaten in einer Küchenmaschine oder mit der Hand zu einem schönen Teig verkneten und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Wenn der Teig eine schöne feste Konsistenz erreicht hat auf reichlich Mehl ausrollen und eine vorbereitete 24er Springform damit auslegen. Da ich nur eine 26er habe werde ich den Boden einfach ganz am Ende zurechtschneiden. Einige Löcher mit einer Gabel in den Teig stechen damit er nicht zu sehr aufgeht.
Backofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen und den Teig für ca. 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Auf keinen Fall zu dunkel oder hart werden lassen.
Der Mürbteigboden kann ohne weiteres schon 1-2 Tage davor vorbereitet werden.

Wickeltorte

Biskuitteig:

100g Mehl
½ TL Backpulver
40g Speisestärke
4 Stk Eier
1 Pkg Vanillezucker
100g Kristallzucker

Backofen auf 200°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Eier mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer schaumig schlagen. Während des aufschlagens den Vanillezucker und den Kristallzucker langsam in die Eimasse einrieseln lassen. Mehl mit Speisestärke und Backpulver mischen und vorsichtig unter die Eier heben. Den Teig auf ein Backblech streichen und ca. 10 Minuten, im unteren Drittel des Backofens, goldgelb backen. Den Biskuit auf ein Geschirrtuch auf die Arbeitsfläche stürzen und auskühlen lassen.

Wickeltorte

Nougatcreme:

3 EL Kristallzucker
1 Pkg Vanillepuddingpulver
500ml Milch
200g Nougat
50g Zartbitterschokolade
400g Schlagsahne
1 Pkg Sahnesteif

Zusätzlich zum Füllen:
Himbeermarmelade

Den Pudding mit Milch und Zucker nach Packungsanleitung zubereiten. Nougat und Zartbitterschokolade würfeln, in den heißen Pudding geben bis es geschmolzen ist und abkühlen lassen. Die Hälfte der Schlagsahne aufschlagen und unter die Puddingmasse rühren.

Die Bauanleitung:

Himbeermarmelade kurz in der Mikrowelle erwärmen bis sie schön flüssig wird und durch ein Sieb streichen. Ich gebe auch immer noch gerne einen Esslöffel Rum zur Marmelade. Wen die Himbeerkörnchen nicht stören, der kann diesen Schritt einfach auslassen.
Den ausgekühlten Biskuit in Streifen schneiden, bei mir waren es 5 Streifen zu 6cm. Die Streifen mit Himbeermarmelade und darüber mit der Nougatcreme bestreichen. Die Streifen schön dicht ineinander einrollen und auf den Mürbteigboden stellen bis die komplette Fläche ausgefüllt ist.

Wickeltorte

Die Torte muss jetzt noch mit einem Tortenring festgehalten werden und in den Kühlschrank bis die Creme schön angezogen und fest geworden ist. Nach ca. 3 Stunden im Kühlschrank kann die übrige Nougatcreme, mit der restlichen mit Sahnesteif aufgeschlagenen Sahne vermischt, außen am Kuchen verstrichen werden.

Wickeltorte

Jetzt muss die Torte nur noch nach Belieben ausdekoriert werden und im Kühlschrank auf ihren Einsatz warten.

wickeltorte-7

wickeltorte-6

wickeltorte-9

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen