Chili con Soja – es muss nicht immer Fleisch sein

In nächster Zeit will ich meinen Fleischkonsum mal etwas zurückschrauben, daher habe ich mich auf eine Expedition in einen Alnatura Supermarkt begeben. In meinem Einkaufskorb ist einfach alles gelandet das mich angelacht hat und das war so einiges 🙂 Ich schätze stark, dass ich in nächster Zeit noch mehr von meiner Expedition mit euch teilen werde.

chili

Aus den Sojaschnetzeln die in meiner Einkaufstüte gelandet sind koche ich mir ein leckeres Chili sin Carne. Durch die hackfleischähnliche Konsistenz der Sojaschnetzel fehlt mir überhaupt gar nichts wenn ich dieses Chili esse. Die Gemüsedosen kann man sich auf Vorrat kaufen und immer mal wieder spontan ein schnelles leckeres veganes Essen ohne schlechtes Gewissen zaubern.

Für 3 Portionen Chili:

150 g Sojaschnetzel
1 EL Gemüsebrühe
1 Stk Knoblauchzehe
1 Stk Zwiebel
2 Stk Dosen Chilimix
2 Stk Dosen Tomatenstücke
1 TL Paprika edelsüß
1 TL Paprika scharf
3 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer

chili

300 ml Wasser mit Gemüsebrühe aufkochen die Sojaschnetzel zugeben und für 10 Minuten quellen lassen. Sojaschnetzel in einem Sieb abtropfen und zur Seite stellen.
In einem Topf die kleingeschnittene Zwiebel mit Knoblauch andünsten. Sojaschnetzel, Chilimix, Tomaten und Gewürze in den Topf geben und für mindestens 15 Minuten zusammen einkochen lassen.

chili

Wer mag, kann das Sojaschnetzel-Wasser auch mit Sojasauce  oder anderen Gewürzen würzen. Die Sojaschnetzel können für Fleischliebhaber natürlich auch durch Rinderhackfleisch ersetzt werden. Lasst es euch schmecken!

chili

chili

Merken

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen