Toffifee-Pralinen – ein sündiges Mitbringsel

Die wohl einfachste Praline der Welt. Wenn ich wo eingeladen bin, bin ich immer für die süßen und sündigen Sachen verantwortlich, und da möchte ich eigentlich nicht immer das gleiche machen. Deswegen springe ich dieses Mal auf einen Trend mit auf – Blätterteig-Toffifee-Pralinen. Sie bestehen aus 2 Zutaten, und diese Kombination kann ja nur schmecken. Und ich sag’s euch, die sind echt das schlechte Gewissen wert.

Toffifee-Pralinen

Für 24 Toffifee-Pralinen:

2 Pkg Blätterteig aus dem Kühlregal
2 Pkg Toffifee
Wer mag nimmt noch ein Eigelb zum bestreichen, das ist allerdings Geschmacksache. Ich mache einfach eine Runde ohne und eine mit

Toffifee-Pralinen

Und schon gehts los – Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Den Blätterteig auf die Arbeitsfläche geben und auf der einen Hälfte 12 Toffifee in gutem Abstand darauf verteilen.

Toffifee-Pralinen

Die Zweite Hälte darüberstülpen und gut um die Toffifee festdrücken. Auseinanderschneiden und odentlich mit einer Gabel außenrum festdrücken. Wer mag kann sie jetzt noch mit Eigelb bestreichen, dieser Schritt ist allerdings optional und reine Geschmackssache.

Toffifee-Pralinen

Jetzt für 10-12 Minuten ab in den Ofen damit. Aus einem Blätterteig bekommt ihr 12 Pralinen, wer also so wie ich weiß, dass in einer Packung 15 sind, kann die restlichen 3 als Schwund verbuchen und direkt naschen 😀

Toffifee-Pralinen

Die übrigen Toffifee Verpackungen kann man aufheben und schön für das Formen von Fondantblüten verwenden. Ich habe kürzlich gelesen, dass ich meine Toffifee immer völlig falsch aus der Packung gedrückt habe. Bei mir ging das immer so verzweifelt von unten und mit Gewalt – aaaaber – dafür sind diese kleinen Mulden in der Mitte gedacht, einfach leicht andrücken und schon lösen sich die 4 umliegenden Toffifee ganz einfach heraus.

Toffifee-Pralinen

Toffifee-Pralinen

Wer öfter Besuch bekommt, sollte meiner Meinung nach ohnehin immer Blätterteig zuhause haben, denn daraus lässt sich auch spontan aus Resten noch was leckeres zaubern. Ob Schinken-Käse-Hörnchen, Schmandstangen oder eben diese kleine leckere Schweinerei. Die leckeren Schmandstangen stelle ich euch auch bald mal online, die sind soooo lecker!

Toffifee-Pralinen

Merken

Merken

Kommentar verfassen