Tonkabohnen Milchreis – Comfort Food für angeschlagene Seelen

Milchreis gehört zu den Dingen die ich mir eigentlich nur mache wenn ich krank bin, aber warum eigentlich??? Kaum kratzt der Hals oder die Nase läuft, schon möchte man sich nur noch von Milchreis oder Griesbrei ernähren weil das in der Kindheit schon so vieles besser gemacht hat. Und da es mir heute noch so geht, habe ich mir diese Woche einen leckeren Milchreis mit Tonkabohne gemacht. Die Tonkabohne gibt Süßspeisen oder Kuchen ein ganz spezielles leckeres Aroma das sich schwer beschreiben lässt. Ich versuche es mal mit einer Mischung aus nussig, vanillig und karamellig 😀 man muss es einfach mal probiert haben.

Milchreis

Für 2 gute Schüsselchen Milchreis:

125g Milchreis
500 ml Milch
1/3 Tonkabohne
4 EL Kokosblütenzucker
1 TL Vanillearoma
1 Prise Zimt
1 Prise Salz

Milchreis

Milch in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, Milchreis zugeben und mit Gewürzen verrühren. Milchreis für ca. 30 Minuten bei schwacher Hitze zugedeckt vor sich hin köcheln lassen. Immer wieder gut umrühren damit sich nichts am Topfboden anlegt. Wenn der Reis die gewünschte Bissfestigkeit hat mit Früchten, Apfelmus, Zimtzucker,…. servieren.
Tadaaa da kann man ja garnicht mehr lange krank bleiben.

Milchreis

Und weil es so lecker ist muss ich mir den jetzt unbedingt wieder öfter machen. Immerhin liebe ich Mehlspeisen über alles, wer sie genau so liebt wie ich darf sich gerne meine Rezepte für Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster oder mein Pfannkuchen Rezept klauen.

Milchreis

Milchreis

 

Merken

Merken

Merken

Kommentar verfassen