Sternpizza mit Ricotta-Rand

Pizza

Pizza, Pasta und Amore – wer die adriatische Sonne gerade so vermisst wie ich, der kann sich einfach diese lecker Pizza nachbacken und schon ist alles wie im Urlaub 😉 Dieser Pizzateig ist nach original neapolitanischem Rezept gemacht, ist so gut wie gelingsicher und wird wunderbar knusprig!!!

Zutaten für 3 runde Pizzen:

10g Hefe
12g Salz
250ml warmes Wasser
425g Mehl
10ml Olivenöl

Zutaten zum Belegen:

Büffelmozzarella
Tomaten (müssen nicht unbedingt gelbe sein)
Ricotta
Pecorino
Sardellen
Zitronenabrieb
Olivenöl

Pizza

Das Salz im warmen Wasser auflösen. Die Hefe ebenso in das warme Wasser bröckeln und auflösen. Das Wasser darf aber auf keinen Fall zu heiß sein, sonst wird die Hefe abgetötet, lauwarmes Wasser reicht völlig aus. Das Wasser mit dem Mehl und dem Olivenöl gut verkneten und den Teig in einer Kunststoffschüssel im Backofen bei 40-50 °C eine Stunde gehen lassen. Wer mag, kann den Teig noch leicht mit Olivenöl bepinseln, das verhindert, dass der Teig etwas austrocknet. Aus dem Ofen nehmen in 3 Portionen bzw. Bällchen teilen und nochmal für 30 Minuten im Ofen gehen lassen.

In der Zwischenzeit alle Zutaten zum Belegen vorbereiten. Tomaten klein schneiden, in einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Salz und Pfeffer marinieren. Ich habe meine noch ein bisschen mit der Hand zerdrückt, damit ordentlich Saft rauskommt. Sardellen in einem kleinen Topf schmelzen, ich weiß nicht ob man das so sagen kann, aber sie lösen sich da super auf und werden zu einer schönen Paste. Ricotta mit etwas geriebenem Pecorino, geriebener Zitrone, Salz und Pfeffer würzen.

Pizza

Sobald der Teig bereit ist, vorsichtig mit den Händen (auf keinen Fall mit dem Nudelholz ;)) in eine Runde Form bringen. Der Teig sollte wirklich sehr dünn sein, da er ja noch im Ofen aufgeht und zu teigige Pizza ist einfach un-italienisch 😉 Am Rand für die Sternform leicht einschneiden und jeweils einen Teelöffel Ricotta auf die Abschnitte am Rand verteilen. Die Schnittkanten zusammenpressen, damit ein schöner Zacken entsteht und leicht andrücken, damit der Ricotta eingeschlossen bleibt.

Pizza

Und schon beginnt die Belegerei:
1) Büffelmozzarella zupfen und Verteilen
2) Pecorino darüber reiben
3) Sardellenpaste drüber träufeln
4) Zitronenschale abreiben
5) Tomaten verteilen
6) mit etwas Olivenöl beträufeln

Pizza

Backofen auf höchstmögliche Stufe vorheizen, das Blech im Ofen mit erhitzen, damit die Pizza auch von unten ordentlich heiß wird.
Die Pizza nach Lust und Laune belegen und bei höchster Stufe im vorgeheizten Ofen ca. 10-12 backen. Bei mir waren es ca. 260 °C Ober/Unterhitze.

Pizza

Pizza

Merken

Kommentar verfassen