Trüffeltorte – immer eine Sünde wert

trueffeltorte

Diese Trüffeltorte gibt es in meiner Verwandtschaft schon ewig und wird zu so gut wie jeder Familienfeier angetragen. Das liegt wohl daran, dass es eine der besten und sündigsten Schokotorten ist. Ich glaube das Ursprungsrezept stammt sogar von Dr. Oetker, das lässt sich so genau aber nicht mehr nachvollziehen.

Trüffeltorte:

6 Stk Eier
30g Puderzucker
1 StkVanilleschote
80g Bitterschokolade
100g Haselnüsse gerieben
100g Zucker
60g Mehl

Trüffelcreme:

250ml Schlagsahne
80g Butter
100g Kristallzucker
200g Bitterschokolade zerkleinert
1 Schuss Rum

trueffeltorte

Backofen auf 160°C vorheizen. Die Dotter mit dem Staubzucker und dem Mark der Vanilleschote gut schaumig rühren, danach die zerlassene leicht abgekühlte Schokolade untermengen. Die Eiklar mit dem Zucker aufschlagen und vorsichtig unter die Dottermasse heben. Zuletzt Mehl und geriebene Mandeln unterheben. Den Teig in eine bebutterte und bemehlte Tortenform geben (ca. 26cm Durchmesser) und 40 Minuten backen.

Für die Creme die Schlagsahne mit Zucker und Butter aufkochen und dann vom Herd nehmen und die Schokoladenstücke darin auflösen. Alles gut verrühren und dann kalt stellen. Den Rum erst beim Aufschlagen unterrühren, da die Sahne sonst gerinnen könnte. (Am besten die Creme schon am Vortag vorbereiten) Die Creme kurz vor dem Weiterverarbeiten mit einem Mixer aufschlagen.

trueffeltorte

Die ausgekühlte Torte 3-4 mal horizontal durchschneiden (je nachdem was die Höhe zulässt) und mit der Creme füllen. Genügend Creme aufheben um die Torte auch aussen damit einstreichen zu können. Und fertig ist die leckere Torte! 🙂

trueffeltorte

trueffeltorte

Kommentar verfassen