Tiramisu Cheesecake

tiramisu cheesecake

Ich war kürzlich in Hawaii und habe von dort eine ausgewachsene Cheesecake-Sucht mitgenommen. Ich weiß, nicht unbedingt etwas vwofür man Hawaii kennt 🙂 aber ich habe dort die Cheesecake Factory kennengelernt und mir immer einige unterschiedliche mitgenommen um ein paar durchzuprobieren 🙂 und mein absoluter Favorit war der Tiramisu-Cheesecake. Er ist nicht zu süß aber herrlich cremig. Also dann mal ran ans Nachmach-Experiment!!!

tiramisu cheesecake

Zutaten für eine Springform mit 18cm Durchmesser

Am Vortag: Schoko-Kaffee Mousse

250 ml Sahne
1 EL Kakao
1-2 TL Instantkaffee
80 g Zartbitterkuvertüre

In einem Kochtopf Sahne, Kakao und Instantkaffee erhitzen, von der Platte nehmen und die Schokostückchen hinzugeben. Mit Deckel für 10 Minuten stehen lassen und dann mit dem Rührbesen verrühren bis eine homogene Masse entsteht. Die Kaffeesahne dann über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Für den Boden:

120 g Schokoladenkekse (z.B. Schokoladenbutterkekse)
1 EL brauner Zucker
50 g geschmolzene Butter
1 TL Instantkaffee

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Springform mit 18 cm Durchmesser komplett mit Backpapier auslegen. Damit das Backpapier schön hält, die Ränder einfach leicht mit Butter einschmieren.
Die Kekse mit einem Nudelholz zerkrümmeln und mit den anderen Zutaten vermischen.
Die Keksmasse gleichmäßig auf dem Springformboden verteilen, festdrücken und für 10 Minuten vorbacken. In der Zwischenzeit kann die Cheesecakemasse vorbereitet werden.

Für die Tiramisu-Cheesecakemasse:

200 g Mascarpone
300 g Frischkäse
120 g Magerquark
150 g Zucker
5 El Rum
5 EL Kaffee
30 g Speisestärke
1 verquirltes Ei
50 ml flüssige Sahne

Außerdem:
eine Hand voll Amarettini
ca. 100 ml stark aufgebrühter Kaffee (abgekühlt)

Den Backofen auf 170°C Ober-/ Unterhitze runter drehen. In einer Küchenmaschine oder Rührschüssel Mascarpone, Frischkäse, Magerquark, Zucker, Rum, Kaffee und Speisestärke auf langsamer Stufe kurz verrühren.
Das verquirlte Ei und die Sahne kurz (!) unterrühren damit nicht zuviel Luft in die Masse kommt.
Die Amarettinis kurz in den Kaffee eintauchen, sodass sie sich nicht komplett vollsaugen und den Schokokeksboden damit belegen. Die Cheesecakemasse vorsichtig darüber geben und glatt streichen.
Den Kuchen für 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen und bei geöffneter Backofentür im Ofen auskühlen lassen.

tiramisu cheesecake

Abschließend:

Wenn der Kuchen komplett erkaltet ist, kann er aus der Form gelöst, das Backpapier am Rand erstmal noch dran lassen. Die Schoko-Kaffee Mousse kurz mit einer Rührschüssel aufschlagen, bis sie spritzfest ist. Die Kaffeesahne in einen Spritzbeutel mit Lochtülle füllen und kleine Tupfer auf den abgekühlten Cheesecake spritzen. Mit dunklem Kakao übersieben und dann das Backpapier am Rand auch abziehen abziehen.

tiramisu cheesecake

Gefunden habe ich das Ursprungsrezept auf sweetbakingstories

tiramisu cheesecake

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.